Wechselpoker um Kicker oft bis zum letzten Tag

Der spanische Fußball-Profi Raúl wechselte zu Schalke 04. Sein spanischer Verein bekam kein Geld für ihn.

In diesem Sommer sind die Bundesliga-Vereine eher sparsam gewesen. Zumindest bis Mitte August gaben sie viel weniger Geld für neue Kicker aus als im vergangenen Jahr. Aber bis Ende des Monats können die Clubs ja noch auf dem Spielermarkt zuschlagen.

Oft werden Vereine auf den letzten Drücker aktiv, etwa weil sich ein Spieler im Training verletzt hat und sie Ersatz für ihn brauchen. Oder sie pokern, verhandeln lange und hoffen, dass sie den Kicker am Ende für weniger Geld bekommen.

Kommentare