Warze am Finger - Was tun?

Zieh im Schwimmbad am besten Badeschlappen an, um dich vor Warzen zu schützen.

Oft sind sie nur ganz klein, stören einen aber trotzdem: Warzen. Diese hubbeligen Dinger machen sich gern an den Füßen oder Händen breit und sehen nicht so schön aus.

Aber mit diesen Tipps lässt du dich nicht länger von den Warzen ärgern:

- Kein Grund zum Schämen! Viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens irgendwann mal Warzen. Vor allem Kinder und Jugendliche bekommen sie oft. Das liegt zum Beispiel daran, dass die Abwehrkräfte von Kindern oft noch nicht so stark sind wie die von Erwachsenen. Und die Viren sind hartnäckig.

- Am besten Pfoten weglassen! An Warzen knibbeln oder kratzen ist nicht so gut. Dann kann man leicht noch mehr Warzen bekommen oder andere damit anstecken.

- Geh zum Arzt! Warzen sind beim Profi am besten aufgehoben. Der kann dir sagen, ob du eine Lösung drauf pinseln solltest oder ein spezielles Pflaster drüber kleben kannst. Wenn deine Warze unter dem Fuß beim Laufen schmerzt, kann der Arzt sie auch wegschneiden oder mit einem Laser behandeln.

- Warte ab! Wenn dich die Warze nicht so sehr stört, kannst du auch einfach abwarten. Vor allem an den Händen verschwinden sie manchmal von ganz alleine wieder.

- Schütze dich! Warzen-Viren mögen es gerne warm und feucht - im Schwimmbad fühlen sie sich zum Beispiel besonders wohl. Wenn deine Haut vom Schwimmen aufgeweicht ist und du vielleicht eine kleine Verletzung am Fuß hast, kannst du dich leicht anstecken. Auch wenn es ein bisschen blöd aussieht: Zieh im Schwimmbad am besten Badeschlappen ab.

Kommentare