Vorsicht vor Abzocke im Internet

Vorsicht vor Internet-Abzocke. Manchmal kann ein Klick sehr teuer sein.

100 Gratis-SMS, viele tolle Preise und die Lieblingsmusik kostenlos herunterladen - Vorsicht, manchmal steckt da eine Abzocke dahinter.

Erscheinen verlockende Angebote auf dem Computer-Bildschirm, klicken so einige Menschen voller Freude drauf. Und geben oft ganz ahnungslos ihre Adresse ein. Dabei kann es passieren, dass man zustimmt, viel Geld zu bezahlen - ohne dass man es merkt. Und das mitunter schon allein durch einen kleinen Mausklick. Dann kommt später eine Rechnung nach Hause. Und man soll für das scheinbar kostenlose Lied plötzlich viel Geld blechen.

Solche Abzocken sehen fast die Hälfte aller Jugendlichen als Gefahr. Das ergab eine Studie. Sie wurde am Freitag in Mannheim in Baden-Württemberg veröffentlicht. Über Tausend Jugendliche wurden für die Studie befragt, wie sie zum Beispiel Internet, Fernsehen oder auch das Radio nutzen. Fachleute wollten von den Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren unter anderem wissen, was sie beim Surfen im Netz am meisten als Gefahr empfinden.

Um vor Abzocke sicher zu sein, sollte man zum Beispiel nirgends einfach so seine Adresse eintippen. Und klickt man irgendwo auf "Zustimmen", sollte man vorher auf jeden Fall ganz genau nachlesen, um was es da geht.

Kommentare