Viele Eltern wollen mehr Zeit für ihre Kinder

Arbeiten und sich um die Kinder kümmern gleichzeitig - geht das?

"Wo bleibt Papa denn wieder?", fragen viele Kinder, wenn es abends immer später wird. Und die Mütter sagen dann oft: "Der muss mal wieder lange arbeiten." Dabei würde mehr als die Hälfte der Väter bei in Deutschland gern weniger arbeiten und mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen.

Das gilt auch für viele Mütter, die berufstätig sind, wie bei einer Umfrage herausgekommen ist. Viele Leute hätten gerne mehr Zeit für die Familie, hieß es in Berlin. Die Familie sei für die meisten Menschen in Deutschland enorm wichtig.

Viele der Befragten fanden aber, dass es schwer ist, Familie und Job unter einen Hut zu kriegen - auch weil Firmen wenig Rücksicht auf solche Dinge nehmen. Zahlreiche Mütter arbeiten unter anderem deshalb wenig oder gar nicht. Und auch weil es häufig nicht genug Kindergärten oder Horte gibt, wo die Kinder hingehen können, wenn die Mütter nicht zu Hause sind. Dabei hätten viele Mütter gern mehr Zeit für ihren Job. Auch das kam bei der Umfrage heraus.

Viele Menschen kritisierten auch: Es sei schwierig, zum Beispiel eine kranke Oma längere Zeit zu pflegen und nebenbei trotzdem noch zu arbeiten.

Ganz neu waren die Ergebnisse der Umfrage nicht. Über das Problem wird in der Politik schon lange geredet. Die deutsche Familienministerin Kristina Schröder sagte jetzt: Sie wolle sich dafür starkmachen, dass es mit der Familie und der Arbeit besser klappt und genug Zeit für beides bleibt. Dazu sollen zum Beispiel die Arbeitszeiten in Firmen nicht mehr so strikt geregelt sein, meinte sie.

Kommentare