Viel Streit um neuen Bahnhofin Stuttgart: Was ist da los?

Ein Gegner des Bahnhofprojekts sitzt in einen Baum, der gefällt werden soll.

"Stopp! Hört auf damit!" So was rufen in letzter Zeit viele Menschen in Stuttgart in Baden-Württemberg. Sie protestieren gegen den Bau eines neuen unterirdischen Bahnhofs. Der alte Hauptbahnhof muss weichen. Damit sind aber nicht alle Leute in der Stadt einverstanden.

Über das Projekt gibt es schon seit Jahren Streit und immer wieder Demos. Besonders heftig war es in den vergangenen Wochen. Am Freitag wurden zum Beispiel mehrere alte Bäume gefällt. Der Platz wird für die Baustelle gebraucht und das regt viele Leute auf. Am Donnerstag gerieten deswegen Polizisten und Demonstranten aneinander, dabei wurden auch Menschen verletzt.

Doch warum sind so viele Leute gegen den neuen Bahnhof? Und was sagen die Befürworter?

Wer DAFÜR ist, meint zum Beispiel:

- Der alte Bahnhof ist ein Kopfbahnhof. Das heißt, die Züge müssen in den Bahnhof rein- und dann wieder zurückfahren. Beim neuen Bahnhof können die Züge geradeaus weiterrollen. Das spart Zeit. Von Stuttgart nach Ulm in Baden-Württemberg kommt man dann zum Beispiel viel schneller.

- Bislang sind die Zugstrecken bei Stuttgart nicht für moderne Schnellzüge geeignet. Sie müssen zum Beispiel langsam fahren. Mit dem neuen Bahnhof und neuen Gleisen gäbe es das Problem nicht mehr. Dann kämen Schnellzüge auf ihrem Weg durch Europa flinker vorwärts - zum Beispiel von Paris in Frankreich über Stuttgart nach Wien in Österreich.

- Teile des alten Bahnhofs bleiben erhalten. Wer ihn gern mag, kann auch in Zukunft noch einiges davon sehen.

Wer DAGEGEN ist, sagt etwa:

- Die Kosten für den Bahnhof steigen und steigen. Das Geld könnte gut für andere Dinge gebraucht werden. Zum Beispiel für Schulen oder soziale Projekte. Es wäre deutlich billiger, den alten Bahnhof umzubauen. Und dann wäre er trotzdem modern.

- In einem großen Park nahe des Bahnhofs werden alte Bäume gefällt. Das macht den Park zumindest teilweise kaputt. Außerdem werden Löcher in den Boden gemacht, damit Licht zum unterirdischen Bahnhof kommt. Das sieht nicht schön aus.

- Teile des alten Bahnhofsgebäudes werden abgerissen. Das ist schade, weil der prächtige Bau schon lange zur Stadt gehört.

Kommentare