Viel Ärger um verletzte Bayern-Kicker

Zwangspause: Mark van Bommel ist verletzt und kann erst einmal nicht spielen.

Den FC Bayern München plagen nicht nur Tor-Sorgen. Er hat auch noch riesigen Streit. Dabei geht es um die Spieler Arjen Robben und Mark van Bommel.

Genauer gesagt: um die Verletzungen der beiden Kicker. Der Streit ist zwischen dem FC Bayern und dem niederländischen Fußball-Verband entbrannt.

Denn Robben und van Bommel spielen auch für diesen Verband. Sie treten bei Länderspielen für unser Nachbarland an: die Niederlande.

Der FC Bayern hat den niederländischen Fußball-Verband heftig kritisiert. Die Verantwortlichen dort hätten Robben und van Bommel spielen lassen, obwohl beide schon zuvor angeschlagen waren - und nun können sie erstmal nicht für den FC Bayern spielen.

Im Fall von Arjen Robben überlegt der Münchner Club sogar, ob er vor Gericht geht. Schließlich ist Robben ein wichtiger Spieler.

Es könnte also auch in den nächsten Wochen weiter trubelig zugehen bei den Bayern.

Kommentare