Verschiedene Einräder

Nach sieben bis zehn Wochen hat man drauf, um die Ecke zu fahren. Das übt man dann immer wieder, indem man im Kreis und in Form einer Acht fährt.

Wusstest du, dass es verschiedene Einräder gibt? Ein typisches Einrad besteht aus einem Rad, den Pedalen und dem Sattel. Es gibt aber noch andere Arten von Einrädern.

Auf einem Hochrad zum Beispiel sitzen die Fahrer viel weiter oben: Es hat eine sehr lange Gabel. Da die aussieht wie der Hals einer Giraffe, wird dieses Einrad auch manchmal Giraffe genannt.

Ein Twice hat zwei Räder übereinander. Nur das untere berührt den Boden. Das obere wird von den Pedalen angetrieben. Die Reifen berühren sich. Dadurch dreht sich das untere Rad immer mit, wenn das obere bewegt wird. Die Fahrer müssen aber verkehrt herum fahren: Damit das Twice vorwärts fährt, muss man rückwärts in die Pedale treten - und andersherum.

Beim Trice mit drei Rädern, ist das nicht mehr nötig. Das Ultimate Wheel ist dagegen etwas unbequem: Es hat keine Gabel und keinen Sattel. Die Fahrer stehen also auf den Pedalen und bewegen damit das Rad.

Kommentare