Unwetter düst durch Deutschland und Europa

Bei einem heftigen Unwetter können auch schon mal Bäume enzwurzelt werden.

Bei so einem fürchterlichen Wetter sollte man lieber zu Hause bleiben: Es blitzt und donnert und regnet wie aus Eimern, außerdem bläst der Wind richtig stark. So ein heftiges Unwetter ist in der Nacht zum Donnerstag durch Teile von Europa gezogen.

In einigen Gebieten in Deutschland und in den Nachbarländern Frankreich und den Niederlanden war es am stärksten. Kurze, aber sehr heftige Sturmböen entwurzelten Bäume und rissen Dachziegel von den Häusern. Außerdem konnten Züge und Autos für eine längere Zeit nicht fahren und Flugzeuge nicht fliegen. Der Wind war zu stark.

Bei dem Unwetter sind sogar Menschen gestorben, viele wurden verletzt. Wetterexperten kündigten für das Wochenende wieder starke Gewitter an - zum Beispiel für den Osten Deutschlands.

Kommentare