Kleiner Ratgeber: Was tun, wenn man Seitenstechen hat?

Joggen macht Spaß. Aber Seitenstechen kann ganz schön fies sein.

Du bist erst ein paar Meter gelaufen und schon kommt das blöde Seitenstechen. Es pikst und sticht unterhalb der Rippen. Aber keine Sorge.

Mit diesen Tipps verjagst du das Stechen meist schnell wieder - oder es kommt gar nicht erst so leicht:

- Leg eine Pause ein! Wahrscheinlich bist du zu schnell losgesprintet. Am besten hältst du kurz an und atmest tief durch oder du gehst langsam weiter. Meistens verschwindet das Stechen dann wieder. Dann kannst du weiterlaufen.

- Bereite dich gut vor! Vor dem Sport solltest du nur was Leichtes essen. Vielleicht eine Banane oder einen Müsli-Riegel. Denn fettes Essen liegt schwer im Magen und macht dich schlapp und kaputt. Außerdem solltest du zum Sport bequeme Sportklamotten anziehen - also nichts, das deinen Bauch einschnürt.

- Bleib im Training! Je besser du trainiert bist, desto seltener solltest du Seitenstechen bekommen. Lass dich also nicht abschrecken, sondern bleib am Ball.

- Und wenn das Seitenstechen stundenlang nicht weggeht? Dann solltest du vielleicht besser zum Arzt gehen und ihn schauen lassen, was los ist. Denn manchmal fühlt es sich auch wie ein Stechen an, wenn zum Beispiel der Blinddarm gereizt ist.

Kommentare