Trüffelpilze - ein teurer Genuss

Wusstest du, dass eines der teuersten Lebensmittel der Welt ein Pilz ist? Nämlich eine weiße Trüffel. Für ein Kilogramm davon zahlen einige Leute mehrere Tausend Euro.

Eine 750 Gramm schwere weiße Trüffel wurde sogar mal für satte 143 000 Euro versteigert! Für so viel Geld kann man in einer Großstadt eine Wohnung kaufen.

Trüffel sind seltene Pilze, die ganz in der Erde wachsen. Um sie zu finden, braucht man extra ausgebildete Hunde. Diese Hunde haben so feine Nasen, dass sie den Trüffelgeruch unter der Erde erkennen und den teuren Pilz dann ausgraben. Früher hat man dafür Schweine benutzt, aber die haben die Trüffeln oft lieber selbst schnell gefressen.

Weil diese Pilze so aufwendig zu suchen und selten sind, muss man für die Spezialität so viel bezahlen.

Kommentare