Tricks auf einer gespannten Leine - Momo ist Slackliner

Vielleicht hast du sie schon mal in einem Park gesehen: Leute, die auf einem Gurt wippen, springen und balancieren. Diese Trendsportart nennt man Slacklinen. Der Weltmeister darin heißt Momo und ist 15 Jahre alt.

In seinem Garten hat Momo ein Band zwischen zwei Bäume gespannt. Mit einem Sprung hüpft er auf den wackeligen Gurt und wippt ein bisschen. "Das Gefühl ist so ähnlich wie auf einem Trampolin", erklärt der 15-Jährige. Nur ist ein Trampolin natürlich viel breiter als ein Gurt. Was er da macht, nennt man Slacklinen. Das hat ziemlich viel Ähnlichkeit Seiltanzen - Momo läuft auf einem Band und macht Tricks. "Slack ist Englisch und kommt von "locker", es ist also eine lockere Leine", erklärt Momo.

Da Momo im Slacklinen Weltmeister ist, hat er natürlich sehr viel Ahnung. Mit einem Rückwärtssalto hat er den Titel gewonnen. Seitdem haben ihm viele Zeitungen und Fernsehsender Fragen gestellt. "Es ist ziemlich viel passiert", sagt er.

Lesen Sie mehr

Momo heißt eigentlich Maurice Wiese und kommt aus Hofheim in Hessen. In der Schule nennen ihn alle Mo. Er trägt gerne Skater-Schuhe und mag Mützen. Mit dem Slacklinen angefangen hat er vor wenigen Jahren. Im Fernsehen hatte er einen Bericht gesehen. "Da hab' ich gedacht, dass es mir vielleicht auch Spaß macht." Damals war er zwölf, zusammen mit seiner Mutter bestellte er dann eine Slackline im Internet.

Das Band hat er im Garten gespannt, in der Höhe seiner Knie. "Da ist eine gute Bedienungsanleitung dabei, und es geht recht schnell, bis man das aufgebaut hat." Unter das Seil legte er am Anfang eine Matte. Zuvor hat Momo schon viele Sportarten ausprobiert: Er kann Inlineskaten, Skateboarden und Trampolin springen. Aber von der Slackline ist er beim ersten Mal direkt runtergekracht. "Es ist bei jedem so, dass man am Anfang gleich runterfällt", sagt er. "Aber dann hab ich geübt und immer weiter geübt."

Inzwischen kann Momo coole Tricks. Viele davon hat er sich von Videos im Internet abgeschaut. "Und dann hab ich die verschiedenen Tricks probiert." Bei einem Trick balanciert Momo in der Hocke und lässt die Knie links und rechts herunterfallen.

Bei der WM im November hat er gegen Gegner aus den USA, aus Japan, Polen und den Niederlanden gewonnen. "Es gibt eigentlich überall auf der Welt gute Slackliner", sagt Maurice. Aufgeregt war er kaum. "Ich bin gechillt an die Sache rangegangen und hab' geguckt, was ich für Tricks machen kann", erzählt Momo. "Das hat dann halt alles super geklappt."

Kommentare