Tipps für ein leckeres Frühstück

Hier kommen ein paar Rezepte für ein leckeres Frühstück:

- Für Morgenmuffel: Probier doch mal einen Milchshake. Dazu braucht man zum Beispiel ein Glas Milch, eine Banane und ein paar Löffel Haferflocken. Die Zutaten werden dann in einem hohen Gefäß püriert. Das Obst kann man natürlich wechseln: Im Sommer schmeckt es etwa auch mit Erdbeeren lecker.

- Für Hungrige: Eine Portion Müsli macht ordentlich satt. Man kann auch einen Apfel, Banane oder etwa eine Kiwi klein schnibbeln und druntermischen. Oder Nüsse drauf streuen - zum Beispiel Walnüsse oder Haselnüsse. Anstatt das Müsli nur mit Milch zu löffeln, kann man auch ein bisschen Vanillejoghurt unterrühren.

- Für Fans von Selbstgemachtem: Knuspermüsli kann man auch selbst machen. Dazu röstet man zum Beispiel Haferflocken, Sonnenblumenkerne und ein paar geriebene Mandeln in einer Pfanne. In die kommt vorher Öl und Honig. Unter die Flocken-Mischung kann man etwa noch Zimt, Vanille und Rosinen rühren. Sie muss etwa zehn Minuten rösten, reicht dann aber auch für ein paar Tage.

- Für Schoko-Freunde: Auf Schoko-Aufstrich wie Nutella kann man auch noch Bananenscheiben legen. Zum Schluss die Brot-Scheibe dann mit Zimt bestreuen oder mit Kokosraspeln verfeinern.

- Für Pausenbrot-Künstler: Ein Pausenbrot sieht nicht nur besser aus, sondern schmeckt auch besser, wenn man es noch ein bisschen schmückt. Also zum Beispiel noch ein Salatblatt, ein paar Gurken- oder Tomatenscheiben oder auch Paprikastreifen mit dem Käse oder Aufschnitt auf das Brot legen. Lustig ist auch, wenn man das Brot in Dreiecke schneidet oder ein paar Möhren schnippelt und die rausgucken lässt.

Kommentare