Gemeinsam das Internet entdecken macht aus dir einen Web-Profi

Surf’ mit deinen Eltern

Zusammen das Internet entdecken: Eltern können dir nützliche Surftipps geben.

Hast du auch manchmal Probleme mit deinen Eltern, weil sie nicht gerade froh darüber sind, dass du deine Freizeit im Internet verbringst, statt dich mit Freunden zu verabreden? Oder weil sie sich Sorgen machen, dass du im Internet auf Dinge stößt, die du nicht sehen sollst? Wir geben einige Tipps, damit deine Eltern nicht meckern.

Geht zusammen surfen

Viele Eltern sind verunsichert, wenn ihre Kinder ins Netz wollen. Das liegt daran, dass sie schon oft gehört haben, dass das Internet für Kinder und Jugendliche nicht ganz ungefährlich ist. Etwa, weil es Webseiten gibt, die für junge Nutzer nicht geeignet sind.

Daher ist es wichtig, am Anfang gemeinsam mit deinen Eltern zu surfen. So könnt ihr euch zusammen anschauen, wo du surfst und was du im Internet machst. Dabei werden deine Eltern dann auch ganz schnell feststellen, dass das Internet durchaus auch seine Vorteile hat. Immerhin gibt es viele gute Seiten für Kinder, auf denen du spielen, lernen und Freunde treffen kannst.

Lass dir Tipps geben

Einige Eltern lassen ihre Kinder nicht ins Internet, weil die dort mal etwas angestellt haben. Zum Beispiel haben sie etwas heruntergeladen, was dann viel Geld gekostet hat oder einen Virus enthielt. Dann musst du dich noch mal mit deinen Eltern hinsetzen, damit sie dir erklären, worauf du achten musst.

Vertrauen aufbauen

Damit sie sich keine Sorgen machen müssen, ist es wichtig, dass dir deine Eltern vertrauen. Zeig ihnen daher ruhig, in welchen Communities du angemeldet bist und wie dein Profil aussieht. So können sie sehen, dass du eben nicht zu viel von dir preisgibst. und verstehen, was du im Internet tust.

Nachrichten, die du dir mit deinen Freunden schreibst, sind dabei für deine Eltern natürlich tabu. Allerdings solltest du ihnen Bescheid sagen, wenn du Nachrichten von Fremden bekommst, die dir nicht gefallen.

Feste Internetzeiten

Wenn deine Eltern nicht wollen, dass du ins Internet gehst, weil du dann nur noch vor dem Computer sitzt, macht vorher feste Zeiten aus, in denen du surfen darfst. So bleibt noch genug Zeit für Hausaufgaben, Hobbies und deine Freunde.

Generell gilt: Im Internet surfen ist ok, aber nicht den ganzen Tag. Und: Es ist immer besser, wenn sich Eltern Sorgen machen, als dass ihnen alles egal ist.

Von Marie Klement

Kommentare