Leipziger Zoo sucht Namen für Seebärenbabys

Flossie? Shiva? Oder vielleicht Roberta? Dieser kleine Seebär sucht einen Namen.

Schnurri und Flossi? Oder lieber Billy und Shiva? Das könnten Namen für die beiden Seebärenbabys im Zoo in Leipzig sein. Da die beiden Tiere noch keine Namen haben, bittet der Zoo um Vorschläge: einen für ein Männchen, einen für ein Weibchen.

Deine Vorschläge kannst du bis zum 6. Juni einschicken, per E-Mail oder per Post. Die Adressen findest du auf der Internetseite des Zoos, www.zoo-leipzig.de, wenn du im Suchfeld auf der linken Seite "Seebär" eingibst.

Eine Woche nach dem Einsendeschluss sollen die beiden Kleinen getauft werden. Die Seebären kamen Mitte Mai zur Welt. Noch können Besucher sie nicht beobachten. Der Nachwuchs hat unterschiedliche Mütter, aber den gleichen Vater. Die Mamas heißen Wassi und Cosma, der Papa Danny.

Seebären sind geschickte Schwimmer. Und sie besitzen Ohrmuscheln, die man gut sehen kann. Man bezeichnet sie deshalb als Ohrenrobben. Die Seebären im Leipziger Zoo gehören zu den Südafrikanischen Seebären. Sie leben vor allem im Meer vor der Küste Südwestafrikas.

Kommentare