Steinalt! Familie Feuerstein wird 50

Die bekannte Serie "Familie Feuerstein" feiert jetzt ihren 50.Geburtstag. (Foto: Super RTL)

"Yabba Dabba Doo!" So schreit nur einer wenn er aus dem Häuschen ist, und zwar Fred Feuerstein. Vielleicht kennst du ihn und seine Familie?

Fred, seine Frau Wilma und ihre Tochter Pebbles sind Comic-Figuren. Sie leben in der Steinzeit. Ihr Leben ist natürlich komplett anders als heute - ohne Strom und Plastik, dafür mit viel Stein und einem Dinosaurier als Haustier. "Familie Feuerstein" ist eine bekannte Fernsehserie. Jetzt feiert sie ihren 50. Geburtstag.

Am 30. September 1960 lief die erste Folge der "Flintstones" im amerikanischen Fernsehen. Flintstone ist das englische Wort für Feuerstein. Sechs Jahre später kamen sie als Familie Feuerstein ins deutsche Fernsehen. Die Trickfilmserie wurde ein Riesenerfolg. Hier folgt eine Liste der Hauptfiguren:

FRED FEUERSTEIN: Er trägt wie viele Figuren in der Serie ein Fell und einen Lendenschurz als Kleidung. Fred arbeitet als Dino-Bagger-Führer im Steinbruch von Steintal. So heißt der Ort, wo er mit seiner Familie lebt. Fred ist gutmütig, braust aber oft auf und schreit dann nach seiner Frau "Wilmaaaaa". Sein Hund Dino, der eigentlich ein Dinosaurier ist, bringt ihm die Pantoffeln und die Tageszeitung.

WILMA FEUERSTEIN: Freds Ehefrau ist sehr energisch und muss alles ausbaden, was ihr Mann verbockt. Außerdem kümmert sie sich um den Haushalt und Tochter Pebbles. Am Steinherd brät sie Fred seine geliebten Brontosaurier-Steaks. Als Staubsauger benutzt sie ein Mammut; ein Warzenschwein dient ihr als Müllschlucker.

BARNEY GERÖLLHEIMER: Er ist Freds bester Freund, sein Nachbar und sein Arbeitskollege im Steinbruch. Barney ist sehr klein und kichert viel. Fred verführt ihn gern zu Unsinn - sehr zum Leid von Barneys Frau Betty.

BETTY GERÖLLHEIMER: Sie ist schlank und wesentlich größer als ihr Mann. Betty sieht toll aus, ist aber ein bisschen dumm. Ihr Sohn Bamm-Bamm ist ein Findelkind und ungemein stark. Die Familien Feuerstein und Geröllheimer machen oft zusammen Ausflüge im Geröllmobil, einer Art Auto aus Baumstämmen. Es hat aber keinen Motor, sondern wird mit den Füßen angetrieben.

Kommentare