Wie steckt man sich an?

Hatschi! Ein kräftiger Nieser und schon fliegen Tausende von Viren oder Bakterien durch die Luft. Auf diese Weise sind auch viele Kinderkrankheiten ansteckend. Das heißt: Jeder, der gerade eine solche Krankheit hat, kann sie an die Menschen in seiner Umgebung weitergeben - an die Eltern oder Geschwister, die Leute in der Schule, aber auch an die Verkäuferin im Supermarkt.

Die meisten Kinderkrankheiten werden durch eine sogenannte Tröpfcheninfektion weitergegeben. Die Krankheitserreger gelangen dabei in die Luft, wenn ein Kranker spricht, hustet oder niest. Menschen, die in der Umgebung stehen, können die Tröpfchen dann einatmen. Und schon haben die Krankheitserreger ein neues Opfer erreicht! Durch so eine Tröpfcheninfektion werden zum Beispiel Mumps, Scharlach oder Masern übertragen.

Kommentare