Spinnen: Krabbelnde Räuber mit acht Beinen

Spinnen fangen und fressen andere Tiere.

Wusstest du eigentlich, dass alle Spinnen Räuber sind? Das heißt, sie fangen und fressen andere Tiere.

Meist ernähren sie sich von Insekten. Sie fangen zum Beispiel riesige Mengen Fliegen und Mücken, aber auch Maden, Raupen oder kleine Käfer. Wenn es gar keine Spinnen mehr gäbe, würden wir vor Insekten wahrscheinlich nicht mehr treten können. Deshalb sind die achtbeinigen Tierchen sehr nützlich.

Sehr viele Spinnen sind giftig. Uns Menschen werden sie allerdings nur selten gefährlich. Eine der giftigsten Spinnen der Welt ist die Sydney Trichternetzspinne. Man findet sie in Australien, genauer im Umkreis der Stadt Sydney. Die Australier müssen aufpassen, wenn sie zum Beispiel ihre Schuppen entrümpeln. Denn die Spinne mag feuchte, kühle Plätze rund um Häuser. Ihr Biss kann tödlich sein - es gibt aber zum Glück ein Gegengift.

In Europa leben keine Spinnen, die dem Menschen richtig gefährlich werden können.

Kommentare