Kunst aus Lego

Nathan Sawaya macht Kunst aus Lego-Steinen.

Aus Lego kann man Türme bauen, Burgen oder Häuser - oder Kunst. Ein Mann aus New York in den USA macht seine Kunstwerke ausschließlich aus den bunten Bauklötzen.

Anfangs haben Kunstkenner Nathan Sawaya nicht richtig ernst genommen. Doch inzwischen zeigen sogar Museen seine Werke. Und der Künstler kann sogar davon leben: Einige seiner Werke kosten 20 000 Dollar. Das sind umgerechnet etwa 15 000 Euro. Dafür kann man schon einen neuen Kleinwagen kaufen.

Angefangen hat alles mit einem Hund. Weil der kleine Nathan den nicht bekommen durfte, baute sich der Junge selbst einen - in Lebensgröße aus Lego. Inzwischen baut er vor allem Menschen. Aber nicht große Ritter oder Piraten wie im Kaufhaus, sondern Menschen, die an sich selbst zweifeln oder über sich nachdenken.

Der 36-Jährige hat zum Beispiel einen Mann gebaut, bei dem es so aussieht, als ob er sich selbst aus Legosteinen zusammensetzt. Bei einem anderen sind die Hände in die einzelnen Steine zerfallen. Ein dritter schwimmt durch ein Meer aus blauen Steinen, während ein anderer hilflos in einem Meer aus roten Steinen versinkt.

"Lego-Steine sind ein sehr interessantes Material", sagt Nathan Sawaya. "Man kann fast alles daraus machen und wunderbar mit Farben spielen." Ihm kommen die Ideen auf seinen vielen Reisen: "Überall gibt es Anregungen."

Wenn ihn jemand nicht ernst nimmt, stört ihn das erst mal nicht, sagt er. "Es ist ja klar, dass man diese Steine zuerst als Spielzeug begreift. Aber sie sind doch nicht nur ein Spielzeug, genau so wenig, wie es der Malkasten ist." Denn auch mit einem Malkasten kann man wahre Kunstwerke erschaffen.

Sein Material kauft er in Großpackungen. Es sind die gleichen Steine, die fast jedes Kind zu Hause hat. Er bemalt sie auch nicht und benutzt keine anderen Materialien. Nur Kleber. "Sonst kommt beim Sammler in Hongkong das Stück in Einzelteilen an."

Mehr als 1,5 Millionen Lego-Steine liegen bei dem Künstler zu Hause. Würde er alle zu einem großen Würfel zusammensetzen, wäre der fast zwei Meter hoch und breit. Die Badezimmer in manchen alten Häusern sind kleiner.

Kinder hat Nathan Sawaya nicht, aber manchmal bringen Freunde welche mit. Dürfen die mit seinen ganzen Steinen spielen? Der Künstler verzieht das Gesicht und wartet lange mit der Antwort: "Manchmal."

Kommentare