Spiegel erhellt ein düsteres Wohnzimmer

Ulrike Schuler freut sich! Dieser Spiegel bringt Sonnenlicht in ihr Wohnzimmer.

Hohe Bäume, ein dunkler Wald - und davor auf einer Wiese: ein großer Spiegel. Nanu, was hat der denn da zu suchen? Der Spiegel gehört zu einem Bauernhof in Baden-Württemberg.

Dort lebt das Ehepaar Ulrike und Thomas Schuler. Die beiden finden es doof, dass in den Wintermonaten so wenig Sonnenlicht durch ihre Fenster scheint. Denn der Hof liegt in einem tiefen Tal, umgeben von Hängen.

„Wir haben im Winter bis zu fünf Monate keine Sonne“, sagt Ulrike Schuler. Und das sei bedrückend. Experten sagen, dass Sonnenlicht gute Laune macht. Nach ein wenig Grübelei kam das Ehepaar auf eine Idee, wie sie ihr Leben etwas aufhellen können: Ein Spiegel muss her, der das Sonnenlicht ins Wohnzimmer umleitet.

Gesagt, getan: Seit Anfang November steht in einiger Entfernung auf dem Hang eines Nachbargrundstücks ein Spiegel. Er hängt an einem Mast. Der Spiegel lenkt Sonnenstrahlen zum Hof, die auf seine glänzende Oberfläche treffen. Wenn Frau Schuler jetzt am Fenster steht, sieht es aus, als würde ihr die Sonne direkt ins Gesicht scheinen.

Doch längst nicht alle Leute finden die Sache mit dem Spiegel toll. Manche sagen, die Schulers wollten damit nur Werbung für die Ferienwohnungen machen, die sie auf dem Hof vermieten. Andere machen sich wohl über den Spiegel lustig: „Ich musste schon mehreren Leuten erklären, dass ich mich nicht bräunen will - denn das geht mit dem Spiegel nun wirklich nicht“, erzählt Frau Schuler.

Kommentare