Schuhtrends: Fiese Absätze und bunte Schnürsenkel

Bunt und hoch ist wichtiger als bequem.

Ob Sandale, Stiefelette oder Sneaker - die Deutschen geben mehr Geld für Schuhe aus. Jedenfalls haben sie das in der ersten Hälfte dieses Jahres getan. Das berichteten Schuh-Fachleute in Düsseldorf.

Viele Firmen hoffe nun, dass das so bleiben wird. Auch deshalb zeigen Unternehmen im September auf einer Messe in Düsseldorf die neuesten Trends.

Bei Frauen sollen die Schuhe so ähnlich sein wie die Klamotten, sagten die Experten. Und die seien weiter eher schmal. Also müssen auch die Schuhe dazu passen. Zu hochgekrempelten Hosen also zum Beispiel Schaftsandalen. Das sind Sandalen, die hinten nicht offen sind, sondern geschlossen wie ein Halbschuh.

Und dann gibt es auch Schuhe mit so hohen Absätzen, dass es nicht einfach ist, darauf zu laufen. Wer es bequem mag, greift lieber zu Turnschuhen. Da liegen Sneaker mit bunten Schnallen und ausgefallenen Schnürsenkeln im Trend, meinen die Designer.

Bunte Schnürsenkel dürfen übrigens auch Männer tragen. Vielleicht aber nicht unbedingt im Büro.

Kommentare