Ruben kann sich nicht erinnern

Ruben wird im Krankenhaus behandelt.

In seinem Heimatland nennen sie ihn das „Wunderkind von Tripolis". Denn der Junge aus den Niederlanden hat am Mittwoch als einziger Passagier ein tragisches Flugzeugunglück überlebt.

Das Unglück passierte in Tripolis in Libyen. Das liegt in Afrika. Mehr als hundert Menschen starben, als die Maschine beim Landen auf ein leeres Gelände stürzte. Darunter sind auch die Eltern und der Bruder des Jungen.

Der Junge heißt Ruben. Er liegt in einem Krankenhaus. An den Absturz konnte er sich erstmal nicht erinnern. Das sagte er einer Zeitung. Um Ruben kümmern sich momentan eine Tante und ein Onkel. An diesem Samstag soll der Junge zurück in seine Heimat nach Holland gebracht werden.

Auf ihn kommt vermutlich eine schwere Zeit zu. Denn Experten sagen: Überlebende eines so schlimmen Unglücks verstehen oft nicht, warum ausgerechnet sie überlebt haben. Manchmal bekommen diese Menschen auch panische Angst, wenn sie plötzlich an den Unfall denken.

Fachleute sagen, dass es am Anfang wichtig sei, traurig und wütend über das Unglück zu sein. Doch irgendwann müssten die Betroffenen versuchen, nicht mehr so oft an das Erlebte zu denken und stattdessen nach vorne schauen.

Kommentare