Richtig miese Laune: Was tun?

Schlechte Laune? Dan tu was dagegen!

An manchen Tagen hat man schon beim Aufstehen schlechte Laune. Wenn's dann noch regnet und in der Schule eine Mathearbeit ansteht, kann man schon mal richtig mies drauf sein.

Dann würde man am liebsten die ganze Familie anfauchen und die Türen zuschlagen. Aber schlechte Laune ist kein Grund, sich hängen zu lassen - mit diesen Tipps bist du garantiert schnell wieder gut drauf:

- Lass es raus! Wenn die schlechte Laune so richtig in dir brodelt, renn doch einfach mal ums Haus, box in die Luft oder dreh die Musik für zehn Minuten richtig laut und hüpf dazu wild rum. Bewegung baut schlechte Laune am besten ab.

- Schreib es auf! Manchmal weiß man selbst gar nicht, warum man so mies drauf ist. Aber meist gibt es einen Grund. Vielleicht hat jemand gestern in der Schule etwas Doofes zu dir gesagt? Oder deine Eltern haben dir etwas verboten? Setz dich einfach mal in Ruhe hin, denk darüber nach und schreib es auf. Dann wirst du deine Sorgen bestimmt schnell wieder los.

- Lenk dich ab! Oft kann man an nichts anderes mehr denken und die schlechte Laune verdirbt einem den ganzen Tag. Aber vielleicht gibt es etwas, das dir normalerweise richtig Spaß macht. Zum Beispiel Gitarre spielen, ein spannendes Buch lesen, zusammen mit deiner Familie was kochen oder am Computer zocken. Das solltest du machen, auch wenn du dazu gerade keine Lust hast. Denn meist ist man nach zehn Minuten so drin, dass die gute Laune schnell wieder zurückkommt.

Kommentare