Rennfahrer brausen über neue Strecke

Auf zur Streckenbesichtigung: Rennfahrer Sebastian Vettel geht zu Fuß den Kurs ab.

Rennfahrer Sebastian Vettel ging die Strecke erst einmal zu Fuß ab. Das macht der 23-Jährige meistens ein paar Tage vor einem Rennen in der Formel 1. Er schaut sich den Kurs an, damit er zum Beispiel weiß, wo er aufpassen und bremsen muss.

Manche Fahrer machen das nicht zu Fuß, sondern steigen auf ein Fahrrad. Und der Deutsche Nico Rosberg nahm einen Motorroller.

Dieses Mal war es für die Formel-1-Piloten noch ein bisschen wichtiger als sonst, sich den Kurs anzuschauen. Denn sie starten an diesem Wochenende zum ersten Mal in Südkorea in Asien. Die Strecke ist neu im Rennkalender, die Fahrer kennen sie noch nicht.

Am Freitag stand das Training auf dem Programm. Sebastian Vettel wurde nur Siebter. "Es lief nicht ganz so gut", gab der Rennfahrer aus Hessen zu. Er ist noch im Rennen um den Weltmeistertitel. Bis Sonntag haben er und die anderen noch Zeit, etwa ihre Autos noch besser auf die Strecke abzustimmen.

Kommentare