Raumfahrer sollen Gemüse im All züchten

Gemüsegärtner im Raumanzug: Satoshi Furukawa, Sergey Volkov und Michael Fossum.

Zwei Tage dauerte ihr Flug zur Internationalen Raumstation ISS. In der Nacht zum Freitag dockten die drei Raumfahrer mit einer russischen Sojus-Kapsel an der ISS an.

Auf die Männer aus Russland, Japan und den USA wartet eine ungewöhnliche Aufgabe: Sie sollen auf der Raumstation Tomaten und Gurken züchten. Dabei geht es nicht darum, dass sich die Crew einen leckeren Salat machen kann. Die Experimente sollen Forschern unter anderem helfen zu verstehen, wie sich die Pflanzen in der Schwerelosigkeit entwickeln. Die drei Raumfahrer sollen die Mannschaft auf der ISS bis November verstärken. Dann geht's zurück zur Erde.

Kommentare