Podolski ärgert die Bayern

Kölns Lukas Podolski freut sich über sein Tor zum 1:0.

Poldi hat endlich wieder getroffen. Und zwar zu Hause beim FC Köln gegen seine frühere Mannschaft Bayern München. Manche Kicker vom Rekordmeister aus Süddeutschland gönntenLukas Podolski das Tor zur 1:0-Führung nicht so richtig.

"Er hat gegen uns ein Tor gemacht. Da fällt es mir schwer, ihm zu gratulieren", sagte Bastian Schweinsteiger. Er konnte zwar später zum 1:1-Endstand ausgleichen. Doch für die Bayern, die unbedingt die Meisterschaft wollen, war das Spiel ein Rückschlag.

"Wir haben einfach schlecht gespielt", sagte Bastian Schweinsteiger hinterher. Das ist kein gutes Zeichen für das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League. Zu der Partie in dem europäischen Wettkampf müssen die Bayern gegen den AC Florenz in Italien antreten.

Poldi dagegen freute sich - und seine Fans in Köln in Nordrhein- Westfalen jubelten. Sein letztes Bundesliga-Tor lag viele Monate zurück. "Ich habe immer wieder betont, dass es irgendwann fallen wird", sagte der Nationalstürmer.

Der Kampf um die Meisterschaft könnte eng werden. Münchens Trainer Louis van Gaal glaubt sogar an eine mögliche Entscheidung erst gegen Ende im Mai. "Der letzte Spieltag ist der wichtigste. Dann musst du Tabellenführer sein", sagte er.

Der Titel-Konkurrent aus Gelsenkirchen, Schalke 04, gewann bei Eintracht Frankfurt mit 4:1. Der Hamburger SV besiegte Hertha BSC aus Berlin mit 1:0. Der Meister des Vorjahres, der VfL Wolfsburg, gewann 4:1 gegen Bochum.

Kommentare