Pandababy im Zoo ist ein Junge

An seine Mama gekuschelt liegt das kleine Pandababy. Es ist ein Junge!

Es ist ein Junge! Endlich ist es raus. Lange hatten die Pfleger des Tiergartens Wien in Österreich gerätselt. Denn das winzige Pandababy hatte ihnen nie die richtige Seite zugedreht.

Jetzt hat es sich beim Trinken endlich mal so gelegt, dass das Geschlecht zu sehen war.

Knifflig ist das trotzdem. Denn der Panda ist erst vier Wochen alt und nur so groß wie ein Meerschweinchen. Er wiegt rund 1200 Gramm, das ist etwas mehr als eine große Packung Milch.

Besucher können den Winzling noch nicht im Gehege sehen. Bisher lebt der kleine Panda mit seiner Mutter ungestört in einer großen Kiste. Man kann nur durch eine kleine Klappe hineinsehen. Das Pandababy ist noch blind. Etwa alle vier Stunden kuschelt es sich an die Brust der Mutter Yang Yang. Beim Trinken schmatzt es laut und zufrieden.

Jetzt heißt es Namen finden! Zooarbeiter wollen, dass alle im Internet über den Namen abstimmen können.

Kommentare