Ostereier überall anders

Im Ostereimuseum gibt es Straußeneier in verschiedenen Verziertechniken.

Wusstest du, dass Leute aus verschiedenen Ländern ganz unterschiedliche Eier zu Ostern schön finden?

Manche mögen es schrill und peppig. Andere malen lieber Bilder aus der Bibel auf die Eier. In Ungarn zum Beispiel arbeiten Künstler gern mit starken Farben. In einem Gebiet in der Ukraine und in Rumänien kleben die Menschen mit Bienenwachs winzige Perlen auf die Eierschalen. Alle drei Länder liegen im Osten Europas.

Ostereier mit ganz verschiedenen Motiven kann man manchmal in Ausstellungen oder auf Märkten bewundern. Zum Beispiel in einem Ostereimuseum in Sonnenbühl in Baden-Württemberg. Dort liegen gerade Hunderte Eier in einer Ausstellung - von Künstlern aus ganz Europa. Darunter sind zum Beispiel riesige Straußeneier, die etwa so groß sind wie die Hand eines Erwachsenen. Es gibt aber auch Finkeneier, die gerade so groß sind wie ein Daumennagel.

Kommentare