Das Oktoberfest geht wieder los

Klein, groß und riesig wird auf dem Oktoberfest gefeiert!

Es ist ein Paradies für Rummel-Fans: Achterbahn, Riesenrad, Wildwasserbahn oder Auto-Scooter - beim Oktoberfest in München in Bayern gibt es jede Menge Karussells. Und viele Buden und Festzelte.

Der Riesenrummel ist eins der größten Volksfeste der Welt. Millionen Besucher kommen jedes Jahr und an diesem Samstag ist es wieder soweit. Vor rund 200 Jahren gab es das Fest zum ersten Mal: Es begann als Hochzeitsfeier.

Im Oktober im Jahr 1810 heiratete der damalige Kronprinz Ludwig I. ein junges Mädchen: Prinzessin Therese. Die Feierlichkeiten zu dieser königlichen Hochzeit dauerten mehrere Tage. Und am Ende wurde ein Pferderennen auf einer Wiese veranstaltet. Tausende Leute kamen. Auf einem Gemälde ist zu sehen, wie das Hochzeitspaar damals in einem Zelt mit seinen edlen Gästen feiert. Drumherum sind viele Menschen aus dem Volk zu sehen, die mitfeiern.

Schon damals wurde sehr viel gegessen und getrunken, die Gäste sollen zum Beispiel mehr als 20 000 Würste verputzt haben. Aus diesem Ereignis entwickelte sich schließlich das Oktoberfest, wie man es heute kennt. Die Festwiese heißt noch heute Theresienwiese - wegen der Braut von früher.

Kommentare