Neues Grand Theft Auto

GTA 5 im Test: Ist es das Spiel des Jahres?

München - Die Gangstersaga „Grand Theft Auto“ gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Videospielserien. Jetzt ist der fünfte Teil für Xbox 360 und Playstation 3 erschienen. Wie testen das Spiel von Rockstar Games.

Story

Grand Theft Auto 5 von Rockstar Games versetzt den Spieler in die fiktive US-Metropole Los Santos. Im Gegensatz zum Vorgänger Grand Theft Auto 4 kann er dabei aber nicht nur die Straßenschluchten, sondern auch das weitläufige Umland erkunden. Los Santos ist Los Angeles nachempfunden, dementsprechend gibt es in der Nähe sowohl Strände als auch hohe Berge und menschenleere Wüsten.

Die Hauptrolle in der Verbrechergeschichte spielt im Gegensatz zu den Vorgängern keine einzelne Figur, sondern ein Trio sehr verschiedener Charaktere: Michael ist ein Ex-Gangster, der dem Verbrecherleben abgeschworen hat und nun mit seiner neuen Rolle als Familienvater zurechtkommen muss. Franklin ist ein Gangmitglied aus den gefährlichen Vierteln von Los Santos, das sich zu höherem berufen fühlt. Und der psychisch instabile Trevor erinnert mit seinem aggressiven Auftreten eher an Charaktere aus der Fernsehserie „Breaking Bad“. Der Spieler kann frei zwischen den drei Protagonisten wechseln, die sich im Verlauf der Handlung begegnen und gemeinsam spektakuläre Einbrüche und Überfälle planen.

War die Story in GTA 4 noch ein Abgesang auf den amerikanischen Traum, so ist die Handlung dieses Spiels eine sarkastische Abrechnung mit der US-Gesellschaft. Jeder, aber auch wirklich jeder, kriegt sein Fett weg: Die Rechten, die Linken, die Mittelklasse, die Medien, die Musik-Industrie und sogar die Videogamer-Szene.

Beispiel gefällig? In einer Mission muss Hauptcharakter Michael einem schmierigen Paprazzo helfen, zwei Teenie-Stars heimlich beim Sex zu filmen. Die beiden Jugend-Idole namens Justin und Poppy Mitchell fühlen sich während des Aktes natürlich unbeobachtet, so dass Poppy darüber plaudert, wie ihr der Imagewandel vom süßen Jugendstar zur verruchten Diva wohl gelingt. Dabei verrät Poppy, dass sie erst in drei Jahren ihr erstes Sex-Video herauszubringen wolle - außer ihr Agent rät ihr zu einer früheren Veröffentlichung. Unschwer zu erraten, wer hier aufs Korn genommen wird: "Justin" erklärt sich ja schon durch den Namen. Und wer könnte wohl das ehemals süße Teenie-Girl sein, die mit offensivem Sex gerade ihren Imagewandel vorantreibt? Kleiner Tipp: Geben Sie bei Google mal "Wrecking Ball Video" ein...   

Präsentation

Größtes Plus von GTA 5: Das Spiel verbindet absolute Freizügigkeit in der sensationell großen Spielwelt mit einer spannenden und vom allseits bekannten schwarzen Humor getränkten Story. In Sachen Charakterdesign übertrifft Rockstar Games sogar die sensationellen Figuren aus GTA 4 und Red Dead Redemption. Die Nebenmissionen unter der Rubrik "Fremde & Freaks" überraschen mit immer noch abgedrehteren Typen.

Auch in technischer Hinsicht ist GTA 5 ein Sprung nach vorne. Die Spielwelt sieht atemberaubend aus und der Soundtrack ist wieder vom allerfeinsten. Geboten sind wieder jede Menge coole Radiosender mit prominenten DJs wie 80er-Rockstar Kenny Loggins oder Funk-Legende Bootsy Collins.

Was die Steuerung angeht, so fällt vor allem bei den Autos auf, dass diese nicht mehr wie im Vorgänger durch die Gegend eiern sondern flüssig herumkurven. Auch das Auto-Zielsystem für die Waffen und die Deckungsfunktion wurden deutlich verbessert.

Fazit

Action-Fans kommen an GTA 5 nicht vorbei! Noch nie gabe es eine derart riesige und coole Spielwelt. Von der mitreißenden Story könnten sich alle Hollywood-Drehbuchschreiber mindestens eine Scheibe abschneiden. GTA 5 ist eines der besten Videospiele aller Zeiten - und derzeit fast uneinholbar weit vorne im Rennen um das Spiel des Jahres.

GTA 5 ist ein Spiel nur für Erwachsene. In Kinderhände gehört der Action-Reißer (frei ab 18 Jahren) definitiv nicht! 

fro

Rubriklistenbild: © Rockstar Games

Kommentare