Müde weil Sonnenstrahlen fehlen

Bei Müdigkeit im Winter: Raus gehen und in den Himmel gucken!

"Gähn, ich könnte schon wieder schlafen. Dabei bin ich doch erst vor ein paar Stunden aufgestanden." In der dunklen Jahreszeit sind wir oft schneller müde. Das liegt wohl mit daran, dass uns im Winter die Sonnenstrahlen fehlen.

Deswegen wird ein bestimmtes Hormon im Körper tagsüber nicht ausreichend abgebaut. Es heißt Melatonin.

Hormone sind Wirkstoffe, die als winzige Boten durch den Körper jagen. Viel Melatonin bedeutet, dass der Körper nicht richtig in Gang kommt. Er ist auf Ruhe eingestellt. Und die Leute gähnen oft.

Kommentare