"Mr. Poppers Pinguine": Besuch aus der Antarktis

Jim Carrey spielt die Hauptrolle in "Mr. Poppers Pinguine".

Sie heißen Raudi, Sweeti, Schnappo, Patschi, Käpt'n und Stinki und sie krempeln den Alltag des eiskalten Geschäftsmannes Mister Popper völlig um.

Es geht um eine Bande Pinguine. Die hat sein verstorbener Vater Mister Popper - kurz Mr. Popper - hinterlassen. In einer Holzkiste stehen sie eines Tages vor der Tür. Kiste auf - und der Spaß beginnt! Die Pinguine watscheln durch die Wohnung, tauchen durch die Badewanne, ratzen in seinem Bett... Herr Popper will sie unbedingt loswerden! Doch wohin mit den Tieren?

Da machen seine beiden Kinder Bekanntschaft mit den knuffigen Vögeln - und finden sie super! Plötzlich sind die Pinguine doch willkommen. Schneeballschlacht und Eisrutsche in der Wohnung... jippie! Ob die Pinguine bei der Familie bleiben, erfahrt ihr in dem Film "Mr. Poppers Pinguine". Er kommt an diesem Donnerstag (23. Juni) bei uns in die Kinos.

Filmseite

Kommentare