Mohammed - ein Name aus einer Religion

Ein Fußballer von Hannover 96 heißt auch Mohammed: Mohammed Abdellaoue. Er ist Stürmer.

Vielen gläubigen Eltern ist ihre Religion wichtig, wenn sie einen Namen für ihr Kind aussuchen. Menschen, die an den Islam glauben, nennt man Muslime. Muslimische Eltern geben ihren Jungen etwa den Namen Mohammed.

Das bedeutet der Name ? Mohammed ist der Prophet der Religion Islam. Muslime verehren ihn in ihrem Glauben. Sein Name kommt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie gepriesen und gelobt. Mohammed gilt als Glaubensverkünder. Er lebte vor langer Zeit.

Wer trägt ihn noch? Der frühere amerikanische Boxer Cassius Clay gab sich selbst einen neuen Namen: Muhammad Ali. Er hatte sich für den Islam als Religion entschieden.

Den Namen gibt es in den unterschiedlichsten Schreibweisen, zum Beispiel als Muhammed, Mohamed oder Muhammet.

Kommentare