Bis Mitternacht im Spielzeugladen

Da freuen sich die Papis aber ...

Einmal bis Mitternacht in einem Spielzeugladen bleiben und alles ausprobieren - das wünschen sich nicht nur viele Kinder. Es gibt auch Erwachsene, die so etwas zu gerne einmal machen würden. Die sich dabei wieder wie ein Kind fühlen möchten und richtig spielen wollen.

Für rund 40 Männer ging dieser Wunsch in der Stadt Hannover in Niedersachsen in Erfüllung.

Die Männer durften sich ein paar Stunden in einem Spielzeugladen austoben: mit einer Carrera-Bahn fahren, mit Modellflugzeugen spielen, beim Tischfußball kickern, einen Billardtisch testen und viele andere Dinge machen. Und zwar am Abend, als das Geschäft geschlossen hatte und keine anderen Kunden mehr da waren.

Der 22 Jahre alte Philipp Pardigal zum Beispiel hatte viel Spaß daran, einen kleinen Funk-Hubschrauber in der Luft kreisen zu lassen. "Ich wollte schon immer im Spielwarenladen eingeschlossen werden", sagte er lachend.

Wenige Meter von ihm entfernt ließen drei Männer Autos auf einer Carrera-Bahn herumrasen. Die Anlage war mit allem Schnickschnack ausgestattet: sogar mit einem Computer, der zeigt, wer wie viele Runden gedreht hat. Die moderne Anlage fanden die Männer super. "Ich hatte eine alte Carrera-Bahn ohne Computer", erzählte der 32 Jahre alte Sven Seißelberg.

Die Idee zu dem Spieleabend hatte der Chef des Ladens. Er heißt Heinz Lehmann. "Hier kamen immer sehr viele Männer mit ihren Kindern rein, die sagten: "Hier möchte ich eine Nacht mal übernachten und spielen"", erzählte er. So oft es geht, organisiert Heinz Lehmann nun Aktionen für Papis, die auch mal wieder Kind sein möchten. Wenigstens für einen Abend.

Kommentare