Michael Ballack ist zurück in seiner alten Heimat

Schön für die Fans: Michael Ballack ist wieder da. Mit dem Team von Bayer Leverkusen kehrt der Fußballstar nach Deutschland zurück.

"Das fühlt sich schon wie eine Rückkehr nach Hause an", findet Fußballprofi Michael Ballack. Er meint damit seinen Wechsel zu Bayer Leverkusen. Denn sein neuer Verein ist auch sein alter: Für die Mannschaft hat er schon früher mal gespielt, bis vor acht Jahren.

Damals wechselte er zu Bayern München und später von dort nach England zum Spitzenclub FC Chelsea. Jetzt also die Rückkehr. Warum? In England bekam der 33-Jährige keinen neuen Vertrag.

Michael Ballack erzählt, dass er sich es noch vor wenigen Monaten nicht vorstellen konnte, noch einmal für einen deutschen Verein zu spielen. Aber dann habe er sich an seine wunderbare Zeit in Leverkusen erinnert.

Leverkusen ist zwar kein Topclub wie der FC Chelsea. Michael Ballack meint aber: Leverkusen ist ein Kandidat für den Meistertitel. Auch wenn er den FC Bayern München für den großen Favoriten hält.

Michael Ballack darf übrigens auch in Leverkusen seine Lieblingsnummer auf dem Trikot tragen: die 13. Die ist schon lange auch in der deutschen Nationalmannschaft seine Trikotnummer.

Nun aber geht es für Ballack erst einmal darum, rechtzeitig zum Bundesliga-Start wieder richtig fit zu werden. Denn noch kämpft er mit den Folgen einer schweren Fußverletzung. Wegen der verpasste er die Weltmeisterschaft in Südafrika.

Wenn alles glatt geht, könnte Michael Ballack im ersten Saisonspiel auflaufen. Die Leverkusener starten am 22. August bei Borussia Dortmund in die Spielzeit.

Kommentare