Mach den Mund auf, wenn du Sorgen hast

Kerzen und Blumen zum Abschied - jeder geht mit Trauer anders um.

Wenn du traurig bist, Sorgen oder Fragen hast, solltest du mit jemandem darüber reden. Das tut meist gut. Sprich zum Beispiel mit deinen Eltern. Oder wende dich an andere Verwandte, an Lehrer oder andere Erwachsene, denen du vertraust.

Wenn du traurig bist, Sorgen oder Fragen hast, solltest du mit jemandem darüber reden. Das tut meist gut. Sprich zum Beispiel mit deinen Eltern. Oder wende dich an andere Verwandte, an Lehrer oder andere Erwachsene, denen du vertraust.

Du kannst auch das Kinder- und Jugendtelefon anrufen. Die kostenlose Nummer lautet 0800 1110333. Es nehmen Menschen ab, die dir zuhören und gute Tipps geben können. Du musst deinen Namen und auch deine Telefonnummer nicht nennen, sondern einfach nur von deinem Problem erzählen. Die Telefonberatung der katholischen Kirche ist unter 0800 1110222 zu erreichen, die der evangelischen Kirche unter 0800 1110111.

Auch im Internet gibt es Hilfe, zum Beispiel auf der Seite www.kids-hotline.de und bei der Arbeitsgemeinschaft Christliche Onlineberatung.

Kommentare