Lesetipp: Rick hat keinen Bock auf Papas Neue

Nerv! Ricks Vater verliebt sich ausgerechnet in eine Lehrerin von Rick.

Der elfjährige Rick lebt mit seinem Vater, dessen Kumpel Wutz und Kater Gismo zusammen. Um die Ecke wohnt Ricks Oma. Auch die ist cool: Sie fährt Motorrad und hat leuchtend rote Haare. Alles super, findet Rick. Er möchte, dass das so bleibt.

Doch dann macht ihm sein Vater einen Strich durch die Rechnung: Er hat sich nämlich in Ricks Kunstlehrerin Linda verliebt. Die ist Vegetarierin, isst also kein Fleisch. Und sie hat einen ebenfalls elf Jahre alten Sohn: Streber Finn, der ständig Bücher liest.

Das ist zu viel, meint Rick, und setzt alles daran, seinen Vater und die Lehrerin auseinanderzubringen. Dafür kramt er verrückte Einfälle hervor.

Das Buch "Rick 1. Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt" ist ein Lesespaß für Jungen und Mädchen ab etwa 9 oder 10 Jahren. Die Handlung ist turbulent und lustig geschrieben. Toll sind auch die witzigen Comics am Anfang der Kapitel.

Antje Szillat: Rick 1. Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt

Coppenrath Verlag, Münster, 2011

176 Seiten, 9,95 Euro, ab 10 Jahre

ISBN 978-3-8157-5298-2

Kommentare