Lena hat Stress in Oslo

Lena mit einer lustigen norwegischen Mütze.

Die Zeit läuft! Nur noch wenige Tage, dann hat Sängerin Lena Meyer-Landrut endlich ihren großen Auftritt. An diesem Samstag singt sie für Deutschland beim Eurovision Song Contest (gesprochen: Jurowischen Song Kontest).

Der Gesangswettbewerb steigt in der Stadt Oslo in Norwegen. Doch bis es soweit ist, hat die 19-Jährige aus Hannover eine ganze Menge zu tun: ein Interview nach dem anderen. Dabei beantwortet sie mal mehr, mal weniger geduldig Frage um Frage - aber nur dann, wenn es um die Musik geht. Denn Privates möchte Lena nicht erzählen. Kommt eine Frage zu ihrer Mutter, posaunt sie den Reportern schon mal gerne ein lautes "Nööööt" entgegen.

Lena muss nicht nur Fragen beantworten. Auch die Fotoapparate klicken wie wild, wenn sie irgendwo in Oslo auftaucht. Und so gibt es gerade eine Menge Bilder von ihr: Lena im schwarzen kurzen Minirock auf einer riesigen Bühne beim Proben. Lena mit einem schwarz-rot- goldenen Strauß Luftballons in der Hand - aufgenommen auf dem Dach eines Hochhauses. Und Lena mit einer rot-blauen Mütze, auf der die Flagge von Norwegen zu sehen ist - fotografiert auf einem Schiff.

Auch sonst dreht sich Lenas Leben in diesen Tagen scheinbar nur um den großen Gesangswettbewerb. In einem Hotel schaute sie sich mit Teilnehmern aus anderen Ländern ein Halbfinale des Wettbewerbs an.

Das Halbfinale wurde im Fernsehen gezeigt. Lena selbst tritt ganz automatisch im Finale an! "Noch habe ich mich nicht verrückt machen lassen", sagte Lena, nachdem sie ihre Konkurrenten im Fernsehen beobachtet hatte. Na, das hört sich doch noch ganz entspannt an. Ob das wohl bis Samstag so bleibt...?

Hannover fiebert mit Lena

"Wir für Lena!" - Eine Stadt in Deutschland ist gerade ganz besonders doll im Lena-Fieber. Die Stadt heißt Hannover und liegt in Niedersachsen - von dort kommt die Sängerin Lena Meyer-Landrut. Viele Menschen in Hannover sind super stolz, dass eine von ihnen bei dem bekannten Eurovision Song Contest auftritt.

Am Samstag wollen sich viele Leute auf einem großen Platz treffen. Damit wollen sie zeigen, wie sehr sie Lena unterstützen. Auf dem Platz soll der Auftritt der 19-Jährigen auf zwei großen Leinwänden zu sehen sein. Das nennt sich "Public Viewing" (gesprochen: Pablick Wjuing). Das Motto des Treffens ist: "Wir für Lena!"

Kommentare