Laut und rockig - das neue Album der Killerpilze

Der Name "Lautonom" passt ausgezeichnet zu dem neuen Album der Killerpilze.

Röhrende Gitarren und ein schneller Schlagzeug- Rhythmus: Der Name "Lautonom" passt ausgezeichnet zu dem neuen Album der Killerpilze.

Denn viele Lieder auf der neuen CD der drei Jungs sind rockig und laut. 13 Songs sind drauf - darunter gibt es aber auch ruhige Balladen. In ihnen singen Mäx und Jo über Gefühle. Der dritte im Bunde, Fabian, spielt Schlagzeug.

An ihrem neuen Album hat die Band ein Jahr lang gearbeitet. Das liegt auch daran, dass die Drei alle Lieder selbst schreiben. Deshalb sind sie jetzt umso stolzer: "Deine Ohren werden Augen machen!", singen sie in der neuen Single "Drei".

Die Killerpilze sind seit ein paar Jahren bekannt und erfolgreich. Alle drei Bandmitglieder waren in Bayern auf einer Musikschule. Dort haben sie zum Beispiel gelernt, Instrumente zu spielen. Inzwischen geht nur noch Fabian zur Schule - er ist 17 Jahre und der jüngste Killerpilz. Mäx ist 21 Jahre, Jo ist 20 Jahre alt.

Das Album "Lautonom" kann man von diesem Freitag an in den Läden kaufen. Wem das nicht reicht, der kann die Killerpilze auch schon bald live erleben. Am 26. März beginnt ihre große "Lautobahn"- Tour mit Konzerten etwa in München, Köln und Berlin.

Kommentare