Kunstwerk erinnert an Loveparade-Unglück

Das Mahnmal soll an ein trauriges Ereignis erinnern, bei dem vor einem Jahr Menschen starben.

Duisburg. "24. Juli 2010" steht auf der dunklen Metall-Wand und dann ist da noch eine Glasscheibe mit Namen. Es sind die Namen von 21 jungen Menschen. Sie kamen vor fast einem Jahr bei einem Unglück ums Leben.

Es geschah auf demMusikfest Loveparade, zu dem strömten Massen an Besuchern. An einer engeren Stelle gerieten einige in Panik und in dem Gedränge starben Menschen und viele wurden verletzt. An dieses Unglück soll die Wand aus Stahl erinnern. Sie wurde jetzt in Duisburg eingeweiht und steht nicht weit von der Stelle, an der das Unglück geschah.

Weit mehr als drei Meter ist die Wand hoch. Ein Erwachsener müsste sich also auf die Schultern eines anderen Stellen, um drüberblicken zu können. Das Kunstwerk soll auch mahnen: So was darf nicht wieder passieren!

Kommentare