Vom Küchenspaß zur eigenen Bonbonfirma

Valentin Wessels testet mit seinem Opa einen neuen Bonbon.

Eine eigene Bonbonfabrik - diesen Traum hat sich ein Junge aus Bayern erfüllt. Als Zwölfjähriger rührte Valentin Wessels mit seinem Opa in der Küche die ersten Bonbons zusammen. Das machte so viel Spaß, dass er eigene Rezepte schrieb und ausprobierte.

Mit 15 gründete er schließlich eine Firma: die SweetCompany. Dort werden Bonbons zusammengerührt, die wie Schneemänner mit lachenden Gesichtern und Karottennase aussehen. Auch Wichtelmützen und Schutzengel gibt es.

Auf der Süßwarenmesse in Köln zeigt der Erfinder seine Bonbons zusammen mit seinem Opa. Er selbst ist mittlerweile 19, der Opa 81. Viele Besucher der Messe finden die Bonbons toll und bestellen welche. Opa Eberhard schreibt die Aufträge auf, auch Oma Johanna hilft mit.

Die Bonbons zusammenrühren werden später zwei Mitarbeiter. Valentin hat dafür nur noch selten Zeit: Er studiert seit einigen Monaten Chemie.

Kommentare