Krokusse läuten den Frühling ein

Summ, summ! Eine Biene sammelt auf einer Krokusblüte Pollen für den Nachwuchs.

Tschüs, Winter! Hallo, Frühling! Wer durch Gärten oder über Wiesen schlendert, bekommt sie jetzt wieder zu Gesicht. Krokusse luken überall durch.

Man nennt sie auch Boten des Frühlings. Denn zum Beispiel zusammen mit Schneeglöckchen lassen sie sich ab Februar und März wieder blicken.

Und für viele Menschen ist das das Zeichen, dass der Winter jetzt langsam vorbei ist. Und nicht nur die Menschen freuen sich über die bunten Punkte in Gelb, Lila oder Weiß. Auch die Bienen nutzen die Frühlingsblüher als Futternapf. Sie fressen dort nämlich den Nektar und sammeln Pollen. Die brauchen sie etwa als Nahrung für den Nachwuchs.

Kommentare