So entsteht Schnee

Juhuu, es schneit! Vielleicht gibt es diesen Winter wieder richtig viel Schnee.

Brr, jetzt schon? In einigen Gegenden sind bereits die ersten Schneeflocken gefallen. Zum Beispiel der Feldberg im Schwarzwald und der Brocken im Harz haben eine weiße Mütze übergestülpt bekommen.

Der Winter klopft schon mal an die Tür: Die ganze Woche soll ziemlich eisig werden - Experten rechnen in einigen Regionen mit noch mehr Schnee und glatten Straßen.

Doch wie entstehen eigentlich die weißen Flocken? Wenn es sehr kalt ist, gefrieren die Wassertröpfchen in den Wolken zu winzigen Eiskristallen. Sie verhaken sich mit anderen Kristallen zu Schneeflocken und sinken auf die Erde.

Dabei können die Flocken sehr unterschiedlich aussehen - wie Sternchen oder Plättchen oder Eisnadeln. Das hängt davon ab, wie kalt und feucht die Luft ist. Die einzelnen Eiskristalle haben aber immer eine sechseckige Form.

Kommentare