Das ist der Frosch

Aus Fröschen werden Prinzen - das geht wohl nur im Märchen oder im Film. Und mal ehrlich: Wer möchte schon jemanden küssen, der mit seiner langen, klebrigen Zunge auf Fliegenfang geht?

Doch auch wenn sich viele vor ihnen ekeln ­ eigentlich sehen Frösche ganz niedlich aus. Und sie können einige tolle Sachen.

So denken viele, dass Frösche ständig im Wasser leben. Aber das stimmt nicht so ganz. Frösche mögen es zwar feucht. Und sie tummeln sich auch im Wasser, solange sie noch Babys ­ also Kaulquappen ­ sind. Doch später, als Erwachsene, verlassen viele von ihnen immer wieder das Wasser und leben auch an Land.

Wie der grüne Laubfrosch: Er ist ein besonderer Kletterkünstler. Im Sommer findet man ihn auf Büschen und Bäumen. Zum Wasser geht er oft nur, wenn er sich paaren will. Das geschieht bei uns meist von April bis Mai. Er fängt dann an, laut zu quaken und lockt so ein Weibchen an. Dabei bläst er seine sogenannte Schallblase wie einen Luftballon auf. Beim Laubfrosch sitzt die Schallblase unter dem Maul. Andere Frösche bekommen dicke Backen, wenn sie sie aufblasen.

Vielleicht hast du solch ein Froschkonzert ja schon einmal gehört? Es macht einen ganz schönen Lärm.

Kommentare