Ein Königsgrab voller Schätze

Der ägyptische König Tutanchamun regierte nur etwa zehn Jahre lang. Er war damals längst nicht so bedeutend wie zum Beispiel der Pharao Echnaton, der wahrscheinlich sein Vater war.

Doch vor etwa 90 Jahren wurde Tutanchamun auf einen Schlag berühmt: Da entdeckte ein britischer Forscher in der Wüste Ägyptens das Grab des jungen Herrschers. Es war - anderes als viele andere Gräber - nie geplündert worden. In der dunklen Kammer lagen Statuen, Krüge, ein Thron und viele andere Schätze. Auf der Mumie des Pharaos ruhte eine prächtige goldene Maske. Sie ist heute weltberühmt.

Kommentare