Auf dem Kirchentag darf auch gerockt werden

Fast überall in Dresden wird für den Evangelischen Kirchentag geworben.

Nicht nur Orgel und Kirchenchor, sondern auch Schlagzeug und E-Gitarre! Beim 33. Evangelischen Kirchentag können Besucher auch mal so richtig abrocken.

 Etwa wenn drei Pfarrer mit ihrer Band "Die Schwarzen Löcher" loslegen und das Vaterunser oder andere Gebete im Gottesdienst als Rocksongs vortragen.

Der Kirchentag ist mehr als nur ein Tag: Das große Kirchentreffen findet dieses Jahr vom 1. bis 5. Juni in Dresden in Sachsen statt. Dort sollen vor allem junge Besucher eine gute Zeit haben. Zum Beispiel beim Tanztheater oder einem Bandwettbewerb, bei Kickerturnieren oder anderen Sportaktionen. Die Veranstalter wollen Jugendliche so für die Kirche begeistern. Sie meinen nämlich, dass die heute viel zu selten in den Gottesdienst gehen.

Die evangelische Kirche feiert alle zwei Jahre in einer anderen Stadt ihren Kirchentag. Die Besucher sollen miteinander Spaß haben, nachdenken und über wichtige Fragen diskutieren. Eine ähnliche Veranstaltung gibt es übrigens auch bei der katholischen Kirche: den Katholikentag.

Jugendprogramm

Kommentare