Kanada. Bären, Elche und eisige Kälte

In Kanada leben auch eine Menge Tiere - unter anderem Grizzlybären.

Kanada liegt in Nordamerika, nördlich der USA. Das Land ist riesengroß, das zweitgrößte der Erde. Nur die Fläche von Russland ist noch größer. Deutschland würde fast 28 Mal in Kanada hineinpassen.

Große Teile des Landes sind jedoch fast unbewohnt. Die Einwohnerzahl Kanadas beträgt nicht einmal die Hälfte der von Deutschland. Vor allem in den kältesten Gebieten leben nur wenige Menschen. Dort kann es im Winter um die minus 50 Grad Celsius kalt werden.

In Kanada wohnen auch verschiedene Gruppen von Ureinwohnern. Eine Gruppe bilden die Inuit. Das ist eine genauere Bezeichnung für das allgemeine und manchmal abfällig gemeinte Wort Eskimo.

Im Gegensatz zu den Inuit haben viele Einwohner Kanadas ihre Wurzeln in anderen Ländern, insbesondere in Europa und in Asien. Von dort wanderten ihre Vorfahren einst ein.

Neben den Menschen leben eine Menge Tiere in Kanada: etwa Grizzlybären, Wölfe, Elche und Eisbären.

Kommentare