Kängurus wachsen im Beutel heran

Känguru-Babys wachsen nach ihrer Geburt im Beutel heran.

Wusstest du, dass Babykängurus mini-mini-klein sind, wenn sie aus dem Bauch ihrer Mama kommen?

Sie können noch nicht allein überleben und sind blind und taub. Sie haben noch kein Fell, sondern sind glattrosa und sehen eigentlich aus wie ein Wurm. Dennoch finden sie schon den Weg in den Beutel der Mutter.

Dort suchen sie nach einer der Zitzen, aus denen die Muttermilch kommt. Sie saugen sich fest und nuckeln mehrere Monate lang, bis sie endlich groß genug sind. "Dann können sie aber auch direkt loshopsen", sagt Tierärztin Adriane Prahl.

Im Tierpark Hagenbeck in Hamburg leben Rote Riesen-Kängurus. Etwa einen Monat lang ist ihr Nachwuchs im Bauch - und acht Monate verbringen die Kleinen dann noch im Beutel, sagt die Expertin.

Tierpark Hagenbeck

Kommentare