Junge reißt aus - zum Goldschürfen nach Italien

Auweia, so eine Idee - zum Goldschürfen nach Italien ...

In vielen Filmen sind Abenteurer ganz scharf darauf, Gold zu finden. Denn das Edelmetall ist selten und sehr wertvoll.

Vielleicht hat ein neunjähriger Junge aus Augsburg in Bayern zu viele solcher Filme geschaut. Er sagte am Montag zu seinen Freunden in der Schule, dass er zum Goldschürfen nach Italien wandern wolle - und verschwand. Seine Eltern machten sich große Sorgen und riefen die Polizei. Hunderte Beamte suchten mit Hunden und einem Hubschrauber nach dem Ausreißer.

Am späten Abend fand die Polizei ihn endlich. Der Junge war etwa 15 Kilometer weit gelaufen. Das dauert mindestens drei Stunden. Die Eltern des Jungen waren sehr erleichtert. Und Gold hätte der Neunjährige in Italien ziemlich sicher keins gefunden.

Kommentare