Junge Leute rauchen seltener

Rauchen ist ungesund - aber trotzdem machen es viele.

Wie stinkst du denn? Raucher tragen den Geruch nach Qualm oft in ihren Sachen mit oder an den Fingern. Eklig irgendwie. Trotzdem finden noch viele junge Leute es cool zu rauchen - vor allem die zwischen 20 und 29 Jahren.

Doch es gibt eine gute Nachricht: Im vergangenen Jahr haben weniger junge Leute geraucht als im Jahr davor. Insgesamt qualmt rund einer von vier Menschen in Deutschland.

Dabei wissen die meisten: Rauchen ist ungesund. Daran soll auch der Weltnichtrauchertag am Montag erinnern. Er findet jedes Jahr am 31. Mai statt. Denn Raucher bekommen häufiger bestimmte schwere Krankheiten und sterben oft früher als Nichtraucher.

Der Weltnichtrauchertag hat jedes Jahr ein anderes Motto. In diesem Jahr geht es um das Problem: Es gibt viel Werbung für Zigaretten, die jungen Leuten gut gefallen könnte. Gesundheitsexperten finden es nicht in Ordnung, dass sich die Tabakfirmen so an Kinder und Jugendliche ranmachen. Die Experten wollen die jungen Leute besser schützen.

Kommentare