Jubiläum: 100. Flug zur Internationalen Raumstation

Das Raumschiff "Sojus-TMA-19" startet vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan.

In 350 Kilometer Höhe kreist die Internationale Raumstation ISS um die Erde. Jetzt gibt es ein Jubiläum: Das russische Raumschiff Sojus fliegt zum 100. Mal dorthin.

In der Nacht zu Mittwoch hob es ab. Es startete an einem Weltraumbahnhof in Kasachstan in Asien und soll in der Nacht zum Freitag andocken. Der erste Flug zur ISS startete vor fast 12 Jahren.

An Bord der Sojus sind zwei Männer und eine Frau aus Russland und den USA. Sie sollen für mehr als fünf Monate auf der Raumstation bleiben und das jetzige Team zuerst unterstützen und im September ganz ablösen. Dann fliegt die alte Crew zurück zur Erde. Auf dem Programm der neuen Crew stehen auch vier Außeneinsätze.

Kommentare